DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Welche Geräte zählen zu den ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln?

DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon

030-761 900 76

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Info@DGUV-V3-Pruefung-Berlin.de

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel hört sich zwar sehr kompliziert an, gemeint sind damit jedoch alle elektrischen Geräte in einem Betrieb, die nicht aufgrund der Größe oder des Gewichts über einen festen Platz verfügen. Hierzu gehören elektrische Werkzeuge in einem Handwerksbetrieb ebenso wie die Computer, Drucker und Kopierer in einem Büro. Innerhalb des Betriebs können diese Geräte relativ einfach an einen anderen Platz befördert werden.

Schwieriger gestaltet sich dies mit Produktionsanlagen oder auch Tischsägen, die 100 Kilogramm oder mehr wiegen. Ist für diese Geräte ein neuer Standort vorgesehen, muss entweder eine Demontage erfolgen oder zahlreiche hilfreiche Hände zum Einsatz kommen.

Unerheblich ist für die DGUV V3 Prüfung zudem, ob die Geräte innerhalb des Betriebs oder etwa bei einem Termin mit einem Kunden zum Einsatz kommen. In beiden Fällen muss durch die Prüfung sichergestellt sein, dass das Risiko eines Arbeitsunfalls auf ein Minimum reduziert wurde.

Geräte, die bei einer betriebsinternen DGUV V3 Prüfung gerne in Vergessenheit geraten – DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Elektrische Bohrmaschinen oder auch Computer einer Prüfung zu unterziehen ist für einen Großteil aller Unternehmer selbstverständlich. Doch auch Geräte wie Mikrowellen oder Kaffeemaschinen sind von der DGUV V3 Prüfung betroffen. Prinzipiell muss jedes Gerät, dass mithilfe von Strom betrieben wird auch in regelmäßigen Zeitabständen einer Prüfung unterzogen werden.

Für diese Pflicht spielt es keine Rolle, ob die Geräte dauerhaft oder im Fall von Ventilatoren nur saisonal zum Einsatz kommen. In diese Kategorie fallen auch Stehlampen und Schreibtischleuchten, welche etwa durch einen elektrischen Schlag ebenfalls die Ursache von Verletzungen am Arbeitsplatz darstellen können.

Die Prüfungsintervalle können je nach potenziellen Gefährdungsgrad unterschiedlich ausfallen – DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Nicht alle ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel verfügen über das gleiche Risiko eines nahenden Defekts. Daher wird für jedes Gerät ein individueller Intervall, aufgrund einer Bewertung des Gefährdungspotenzials, festgesetzt. Die Intervalle bewegen sich zum Großteil in einem Zeitraum zwischen sechs Monaten bis zu zwei Jahren.

Entschließen Sie sich dazu uns dauerhaft Ihr Vertrauen zu schenken, stellen wie gemeinsam sicher, dass diese Prüfungsfristen nicht überschritten werden. Benötigen Sie mehr Informationen zu unserem DGUV V3 Prüfung Serviceangebot? Dann nutzen Sie doch noch heute unsere unverbindliche Beratung per E-Mail oder Telefon.

DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon

030-761 900 76

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Info@DGUV-V3-Pruefung-Berlin.de